Die Ziegen auf dem Reimehof • Wallsdorf in der Hersbrucker Alb

Seit 2004 betreiben Gunter und Tanja Beyer mit Praktikanten und Helfern ihren Ökohof im Herzen der Hersbrucker Alb. Bekannt ist der Reimehof für seinen Ziegenkäse, den man auf den Wochenmärkten in Hersbruck, Schwaig und Bayreuth sowie im eigenen Hofladen kaufen kann. Da Ziegen nur zwei Liter Milch am Tag geben, müssen es schon viele sein, damit eine ordentlich Menge Käse daraus gemacht werden kann. Über 100 Milchziegen teilen sich einen weiträumigen Freilaufstall und große Weideflächen direkt am Hof. Und hier geht es zur Webseite vom Reimehof.

Familie Klischewski • Hartenstein in der Hersbrucker Alb

Seit 1989 bewirtschaften Hans und Erika Klischewski ihren Hof auf der Hersbrucker Alb nach biologisch-organischen Grundsätzen. Inzwischen konzentrieren sie sich auf das Käsen, während ihr Sohn Markus sich um die Rinder kümmert. Die Klischewskis züchten auf ihrem Bauernhof die selten gewordene Rinderrasse Gelbes Frankenvieh. Die Tiere haben direkt am Stall große Weideflächen. Aus der Milch stellen Hans und Erika in der eigenen Hofkäserei verschiedene Käsespezialitäten her, die sie auf den Wochenmärkten in der Region und über Hofläden verkaufen. Weiteres auf oekohof-klischewski.de

Geflügelhof Schubert • Unterrüsselbach in Franken

Schon meine beiden Großmütter haben beim Geflügelhof Schubert ihre Hennen gekauft. Heute leiten Daniela und Peter Schubert den Betrieb, den die Großeltern 1933 begonnen haben aufzubauen. Bekannt geworden ist der Geflügelhof Schubert durch das Gockel-Projekt. Entgegen dem üblichen Verfahren, die männlichen Kücken der Legehennen, gleich nach dem Schlüpfen zu töten, dürfen die Gockel auf dem Hof der Schuberts groß werden.

Wie die Hennen haben auch die Gockel einen, vor Greifvögeln geschützten, Auslauf und die Möglichkeit, ins Freiland zu gehen. So wachsen gesunde und robuste Hühner heran, die ein muskulöses, fettarmes und wohlschmeckendes Fleisch ausbilden. Auf den Ackerflächen werden Getreide und Hülsenfrüchte wie Hirse und Soja angebaut. Zur Webseite vom Geflügelhof Schubert.

Die Schafe von Erika Ertel • Ernhüll in der Oberpfalz

Erika Ertel betreibt zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Ernhüll einen Biohof, auf dem sie eine Schafherde hält. Ihr ist es wichtig, dass es ihren Tieren gut geht. Tagsüber sind ihre Schafe auf der Weide. Es sind Ostfriesische Milchschafe, eine Dreinutzungsrasse, bei der Wolle, Milch und das Fleisch verwendet werden. Sie hat mir gezeigt, wie gut ihr Hütehund Bello die Herde zu ihr treibt. Ausgebildete Hütehunde halten die Herde stets zusammen und treiben sie in die Richtung, in der ihr Schäfer oder ihre Schäferin steht. Am Abend führt Erika Ertel ihre Schafe in den Stall zum Melken. Nach getaner Arbeit kann die Familie auch die Abendsonne genießen.